Bibliothekskongress Leipzig

Kongresse

Der 8. Bibliothekskongress wird von Dienstag, 31. Mai, bis Donnerstag,
2. Juni 2022, im Congress Center Leipzig stattfinden.

Unter dem Motto #FreiräumeSchaffen lädt der Kongress zur Auseinandersetzung mit aktuellen Herausforderungen und wichtigen Zukunftsfragen des Bibliotheks- und Informationssektors ein.

Der Kongress wird als Präsenzveranstaltung mit digitalen Elementen (Livestream) durchgeführt.

Partnerland des Kongresses ist die Tschechische Republik.

Die Leipziger Bibliothekskongresse

Die Leipziger Bibliotheks-kongresse

Die Leipziger Bibliothekskongresse zählen zusammen mit den Deutschen Bibliothekartagen zu den größten bibliothekarischen Veranstaltungen in Europa. Zum Kongress 2019 kamen fast 4000 Gäste aus mehr als 30 Ländern.

BID veranstaltet die Kongresse alle drei Jahre im Congress Center Leipzig. Die Kongresse finden jeweils Mitte März unmittelbar vor der Leipziger Buchmesse statt und werden von einer internationalen Fachausstellung der Bibliotheks- und Informationsbranche – 2019 mit mehr als 140 Ausstellern – begleitet.

Seit 2007 lädt BID zum Kongress ein Partnerland ein, das sich auf den Kongressveranstaltungen präsentiert und in den darauffolgenden Jahren im besonderen Fokus der internationalen Kooperation des Verbandes steht. Derzeitiges Partnerland sind die Niederlande. 

Chronik Kongresse

Hier finden Sie Informationen zu den vergangenen Bibliothekskongressen:

Unter diesem Motto veranstaltete BID den 7. Bibliothekskongress, der vom 18. bis 21. März 2019 im Congress Center Leipzig stattfand.

Als Gastland waren die Niederlande eingeladen.

Die Kongressbeiträge sind auf dem BIB-Opus-Server abrufbar: 

Seite besuchen

Unter diesem Motto veranstaltete BID den 6. Bibliothekskongress, der vom 14. bis 17. März 2016 im Congress Center Leipzig stattfand. Schirmherrin war die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters. Als Gastland waren die USA eingeladen. 

Die Kongressbeiträge sind auf dem BIB-Opus-Server abrufbar: 

Seite besuchen

Unter diesem Motto veranstaltete BID den 5. Kongress Bibliothek und Information Deutschland vom 11. bis 14. März 2013 im Congress Center Leipzig. Der Kongress stand unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Gastland war die Türkei.

Die Kongressbeiträge sind auf dem BIB-Opus-Server abrufbar: 

Seite besuchen

„Menschen wollen Wissen“ – Bibliotheken im 21. Jahrhundert: international, interkulturell, interaktiv

Der 4. Leipziger Kongress fand vom 15. bis 18. März 2010 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten statt. Unter dem Motto „Menschen wollen Wissen!“ wurden Bibliotheken und Informationseinrichtungen im Kontext der weltweiten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung ebenso betrachtet wie im Hinblick auf ihre Rolle für die Wissensgenerierung und -vermittlung. Die Perspektive der Menschen, die Bibliotheken und Informationseinrichtungen nutzen, bildete einen weiteren Schwerpunkt.
Den Festvortrag hielt Deborah Jacobs von der Bill-and-Melinda-Gates-Stiftung. Als Gastland präsentierte Spanien seine Bibliothekslandschaft. 

Die Kongressbeiträge sind auf dem BIB-Opus-Server abrufbar:

Seite besuchen

Vom 19. bis 21. März 2007, fand der 3. Leipziger Kongress statt. Zu Beginn des Kongresses wurde der „Code of Ethics“, die ethischen Grundsätze der Bibliotheks- und Informationsberufe, vorgestellt. Zu diesem Thema hielt die Generalsekretärin der ARD, Verena Wiedemann, den Festvortrag. Gastland war Dänemark. Die Kongressvorträge wurden in folgendem Tagungsband veröffentlicht:

Information und Ethik
Dritter Leipziger Kongress für Information und Bibliothek. Schirmherrschaft: Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler. Leipzig, 19. – 22. März 2007
Herausgegeben von Barbara Lison.
Wiesbaden: Verlag Dinges & Frick GmbH B.I.T.online, 2007. – 782 S.
ISSN 1616-5136
ISSN 1438-9290
ISBN 978-3-934997-17-2

Die Kongressbeiträge sind auf dem BIB-Opus-Server abrufbar:  

Seite besuchen

Der 2. Gemeinsame Kongress von BDB und DGI fand vom 23. bis 26. März 2004 unter dem Motto „INFORMATION MACHT BILDUNG“ statt. Im Rahmen des Kongresses verkündete die DGI ihren Beitritt zur BDB; in der Folge änderte diese ihren Namen in „Bibliothek & Information Deutschland (BID) – Bundesvereinigung der deutschen Bibliotheks- und Informationsverbände. Den Festvortrag hielt der damalige Präsident der Leibniz-Gesellschaft Hans-Olaf Henkel. Die Kongressvorträge sind in folgendem Tagungsband veröffentlicht:

 

INFORMATION MACHT BILDUNG
Zweiter Gemeinsamer Kongress der BDB und der DGI. Leipzig, 23. – 26. März 2004.
Herausgegeben von Georg Ruppelt und Gabriele Beger..
Wiesbaden: Verlag Dinges & Frick GmbH B.I.T.online, 2004. – 387 S.
ISSN 1616-5136
ISSN 1438-9290
ISBN 978-3-934997-10-4

Die Kongressbeiträge sind online auf dem BIB-Opus-Server abrufbar: 

Seite besuchen 

Der 1. Gemeinsame Kongress der (damaligen) Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände (BDB) und der DGI fand vom 20. bis 23. März 2000 in Leipzig statt. Er stand unter dem Motto „Information und Öffentlichkeit“. Unter diesem Titel sind auch die Vorträge im ersten Tagungsband veröffentlicht. Den Festvortrag hielt die damalige Bundesjustizministerin Hertha Däubler-Gmelin.

Information und Öffentlichkeit
Erster Gemeinsamer Kongress der BDB und der DGI. Leipzig, 20. – 23. März 2000.
Herausgegeben von Georg Ruppelt und Horst Neißer..
Wiesbaden: Verlag Dinges & Frick GmbH B.I.T.online, 2000. – 514 S.
ISSN 1616-5136
ISSN 1438-9290
ISBN 3-934997-03-1